Sie sind hier:  Historisches

Historisches

Pfalz 2006

furchteinflößende Gegner können uns nicht schrecken

2003 Westerburg: Im Jahr seiner Gründung erkämpft der 1. FC einen furiosen Sieg gegen die Mannschaft der Bürgermeister des oberen Westerwalds. Politgröße Rudolf Scharping konnte die Niederlage der Verwaltungself nicht aufhalten 5-3.

2004 Wesel: Unterstützt durch widrige Umständen wie zu großer Hitze, zu grüner Wiese und eines zu runden Balles schafft die Traditionsmannschaft ehemaliger Bundesligisten in Wesel das Unmögliche: Sie schlägt die Krimielf knapp mit 7:1.

2005 Arnsberg: leider erinnert sich niemand mehr des Spiels, aber der 1. FC ist sich sicher es gewonnen zu haben. Moralisch.

2006 Koblenz: Im strömenden Regen gelingt der Polizeiauswahl der Dienststellen Koblenz, was kaum ein namhafter Kommentator erwartet hatte: sie kontern den 1.FC etwa zehnmal aus und gewinnen. Ein Sieg der Taktik. Pah!

2007 Neustadt an der Weinstraße: Trotz wesentlicher Ausfälle und fehlenden Spielermaterials geht die Krimielf in die härteste Begegnung ihres Bestehens:
Wir kämpfen gegen Weltmeister, Olympiasieger und Deutsche Meister. Und wir werden auch noch betrogen. Denn der Gegner spielt mehr als 60 Minuten zu zwölft. Trotzdem schießen wir ein Tor. Bei den Gegentoren brennt die die Anzeige durch, daher: gefühltes Unentschieden.

2008 Wien: tiefes Geläuf verhinderte das gefürchtete Kurzpassspiel des FC Criminale, nicht jedoch das des Gegners, einer Landesauswahl österreichischer Sportjournalisten. Nach verschlafener erster Halbzeit spielte der FC seine konditionelle Überlegenheit aus und beeindruckte durch furchterregendes Pressing. Vier Tore kamen so zustande. Von den 19 Gegentoren waren mindestens zwei Abseits. Pfui!

2009 Singen am Bodensee: Gastgeschenke des Gegners (1A-Handtücher) machten den FC großzügig und so überließ man dem Gegner weitgehend das Spiel. Geschickte Raumdeckung bei infernalischen äußeren Bedingungen, pfeilschnelle Konter und beeindruckende Kaltschnäuzigkeit ... hm, wie ist das eigentlich ausgegangen? Und gegen wen haben wir noch mal gekickt? Vergessen. Muss am Bier danach gelegen haben.